Praxis für Gesundheit & Schönheit - Logo
Gesundheit und Schönheit unter einem Dach

Fadenlifting mit PDO Fäden (biologisch abbaubar)

Das Faden-Lifting ist die schonendste Methode und innovativste Behandlung zur Straffung von erschlafften Körperregionen.

  • Straffung von Gesicht, Dekolleté und Hals
  • Anhebung von Konturen
  • Festigung des Gewebes
  • sofort sichtbar, Haltbarkeit bis 2 Jahre

Was passiert beim Fadenlifting?

Beim Fadenlifting werden resorbierbare chirurgische Fäden unter die Haut gebracht. Im Vergleich zum Unterspritzen ist der Haupteinsatzort die Region, an der Haut gestrafft werden soll. Das Gewebe kommt in die ursprüngliche Position.

Kleine Widerhäkchen an den Fäden sorgen dafür, das man mit den Fäden Zug ausüben kann und damit eine Hautstraffung erreicht wird. Kurze Fäden unterstützen die sog. "Zugfäden" bei kleinen Fältchen. Dort sorgen sie dafür, dass Kollagen gebildet wird. Der Faden löst sich auf und das Kollagen bleibt.

Kurz – Fadenlifting ist da angebracht, wo „Gewebe hängt“. Das Ergebnis ist sofort sichtbar und bis zu 2 Jahren stabil. Damit erhält das Gesicht sein Volumen wieder zurück und sogar Augenbrauen, die mit der Zeit bei vielen tiefer liegen, können angehoben werden.

Hängende Wangen oder Mundwinkel können so gestrafft werden. Die Anordnung der Widerhaken unterliegt keinem Standard. Sie wird vielmehr individuell auf das Gesicht, die Problemzone, angepasst.

Behandlungsbereiche im Gesicht:

  • Stirn
  • Kinn, Hals
  • Nase
  • Wangen

Behandlungsbereiche am Körper:

  • Dekolleté
  • Oberarme
  • Oberschenkel
  • Gesäß