Praxis für Gesundheit & Schönheit - Logo
Gesundheit und Schönheit unter einem Dach

Faltenbehandlung Falten unterspritzen und mehr

Wie entstehen Falten und wie funktioniert die Faltenunterspritzung?

Falten entstehen durch einen Verlust von Elastizität und Volumen des Unterhautgewebes in Kombination mit mimischer oder Gravitationsbelastung. Kleine Gesichtsfalten oder –fältchen sind die ersten sichtbaren Zeichen der Hautalterung.

Eine einfache und effektive Möglichkeit zur Wiederherstellung der jugendlichen Gesichtsstruktur ist die Faltenunterspritzung mit sogenannten Fillern. Die Methode der Faltenunterspritzung kann inzwischen auf eine sehr lange Tradition zurückblicken und zählt zu den Klassikern in der ästhetischen Medizin.

Hyaluronsäure Eine Zauberformel gegen Falten

Am häufigsten wird heute Hyaluronsäure zur Faltenaugmentation, Volumenauffüllung und Lippenformung verwendet. Hyaluronsäure ist eine natürliche Substanz, die auch Bestandteil unseres Körpers ist, notwendig für die Feuchtigkeitsversorgung, Elastizität und Wasserspeicherkapazität der Haut und dementsprechend für ein gesundes, ästhetisches Hautbild verantwortlich. Leider nimmt der Hyaluronsäuregehalt der Haut im Alter stark ab oder verschwindet vollständig.

Es ist allerdings möglich, der Haut durch zielgerichtete Injektionen geringe Mengen Hyaluronsäure zuzuführen, um so den Gesichtszügen ihre ursprüngliche Ausstrahlung zurückzugeben und Falten zu verringern oder ihrer Vertiefung vorzubeugen..

Hyaluronsäure hat folgende Effekte:

  • Zornesfalten und Mimikfalten werden minimiert
  • Das Gesicht gewinnt an Volumen
  • Die Lippen erhalten Konturen und Schwung
  • Augenränder und Tränenrinnen werden minimiert
  • Augenränder und Tränenrinnen werden minimiert

Vorteile der Faltenunterspritzung

Im Gegensatz zu der traditionellen Hyaluronsäure-Injektion verursacht die Injektion mit einer „stumpfen Kanüle“ kaum Schmerzen und hinterlässt nahezu keine Schwellungen, die Kanüle gleitet durch das Gewebe hindurch. Damit gibt es keine Hämatome und auch Verletzungen der Nerven sind nahezu ausgeschlossen. Auch das Risiko der Schwellung wird enorm minimiert. Diese Technik ermöglicht ein außerordentlich präzises Arbeiten, eine sehr ebenmäßige Verteilung des Fillers und somit ein exzellentes ästhetisches Behandlungsergebnis.

Diese faszinierende Technik ist die bedeutsamste Innovation im Bereich der Faltenunterspritzung seit der Erfindung des HA-Fillers. Mit der „nicht schneidenden Kanüle“ werden auch empfindliche Regionen wie z.B. Handrücken und Dekolleté mit der Frische von Hyaluronsäure versorgt.